Wir haben für euch und eure Kids ein paar Links zusammengestellt, unter denen ihr tolle und einfach umzusetzende Bastel-, Back- und Nähideen für eure Ratten findet. Fast alles bekommt ihr im normalen Supermarkt.

 

Rattenkultur hat einige Rattenbeschäftigungen zum Selbermachen auf der Homepage. Mit Butterbrot- oder Zeitungspapier lassen sich Pinatas, Futterzöpfe oder einfache Paper-Twists herstellen. Ein einfaches Mehl-Wasser-Gemisch dient als Kleber.
http://www.rattenkultur.de/index.php/rattenbeschaeftigung

Die Mitglieder von Rattenforum.de haben über 100 Rattenleckerlies in einer PDF zusammengestellt. Die Rezepte umfassen Kekse, Salate, Breie und ganze Mahlzeiten. Um sich die PDF herunterladen zu können, muss man sich kostenlos anmelden (das lohnt sich aber in jedem Fall): https://www.rattenforum.de/pdf/rezepte.pdf

Auch im Forum ratteneck.eu gibt es einen Thread für Selbstgebackenes - die Beiträge sind auch ohne Anmeldung lesbar: https://www.ratteneck.eu/topic/21-selbstgebackenes-f%C3%BCr-ratzen/

Falls ihr eher Garn und Stoffen zugetan seid, findet ihr hier Nähanleitungen für Kuschelrollen und Co.: http://www.spikeskleinewelt.de/Kuschelecke.html

 

Und wenn ihr noch Zeit und Muße habt mal etwas völlig neues auszuprobieren, wäre vielleicht das Häkeln von Ratten-Lesezeichen etwas für euch: https://www.supergurumi.de/amigurumi-ratten-lesezeichen-haekeln

 

Während das Land runter fährt, müssen wir nun gewohnte Abläufe neu organisieren. Wir möchten euch kurz auf einige Aspekte hinweisen, die ihr bedenken und ggf. vorplanen solltet.

Rattenfutter(Trockenfutter): es ist nicht zu erwarten, dass es zu einer Lebensmittelknappheit kommt (in China war dies nicht der Fall). Dennoch nähern sich einige Menschen ihren vierpfötigen Mitbewohnern und neigen dazu, vermehrt Futter zu bunkern. Im Online-Handel kommt es bereits zu Lieferverzögerungen von wenigen Tagen. Bedenkt dies bitte bei euren Bestellzeiten. Es wird zu Schließungen von Einzelhandelsbetrieben kommen, dazu gehören jedoch keine Läden, die zur Versorgung von Menschen und Tieren dienen. Betriebe für Futtermittel und Tierbedarf (also Zoohandlungen) bleiben offen und können darüber hinaus sogar Sonntags öffnen, um den Besucherstrom zu entzerren.

Der wichtigste Aspekt in der aktuellen Lage ist die Sicherstellung der medizinische Versorgung eurer Nasen. Auch hier gibt es Änderungen in den Abläufen. Einige Kliniken stellen auf Notbetrieb um und behandeln nur Notfälle und führen keine Routinechecks mehr durch. Auch viele Tierarztpraxen verändern ihren üblichen Behandlungsablauf. Einige machen nun Termine, wo vorher keine nötig waren oder bitten die Halter, mit ihren Tieren außerhalb zu warten. Bitte ruft immer vorher an und informiert euch über die Abläufe. Dies umso mehr, wenn ihr Kontakt mit einem Covid-19 Erkrankten hattet oder einer Risikogruppe angehört. Auch hier finden die Tierärzte Möglichkeiten, die Tiere ohne unmittelbaren Kontakt mit den Patientenbesitzern zu behandeln.

Falls ihr in häuslicher Quarantäne seid oder einer Risikogruppe angehört, ist ein gutes Netzwerk wichtig. Aktuell entstehen zahlreiche Nachbarschaftshilfen in sozialen Netzwerken und Messenger-Diensten. (Facebook, nebenan.de, listing.org). Geht in die lokal/regionalen Ratten-Gruppen oder kontaktiert eure lokalen Ratten-Nothilfen.
Ihr seid schon in einer Nachbarschaftshilfe, die auch offen für die spezifischen Probleme von Ratten-/Tierhaltern ist? Wir freuen uns über einen entsprechenden Link in den Kommentaren.

 

Ein schöner Artikel über die Arbeit der Rattenhilfe Teutoburger Wald, erschienen am 26.07.19 im Westfalen-Blatt. Die Rattenhilfe ist seit April diesen Jahres auch als Regionalgruppe des VdRD e.V. aktiv. Ihr erreicht sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Westfalen-Blatt: 1,20 Euro gefroren und 9 Euro lebendig

Homepage der Rattenhilfe Teutoburger Wald: http://www.rattenhilfe-tw.de/

Am 28. September findet unsere jährliche Mitgliederversammlung in Frankfurt/Main statt. Beginn ist 13 Uhr im Saalbau Nied. Nähere Informationen sowie Tagesordnungspunkte werden rechtzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf euch!

 

Die Nagersuche ist ein wunderbares neues Projekt, das Vermittlungshilfe für Kleintiere in Tierheimen leisten möchte.

Tierheimmitarbeiter haben im Alltagsgeschäft häufig keine Zeit, ihre Kleintierbestände ausführlich in sozialen Netzwerken vorzustellen und aktuell zu halten. Oftmals ist die Aktualisierung der eigenen Homepage schon kaum zu leisten. Das ist ein Problem, denn wenn niemand weiß, welche Tiere wo ein Zuhause suchen, stehen die Adoptionschancen schlecht. Viele Rattenhilfen "betreuen" aus diesem Grund "ihre" regionalen Tierheime, schauen sich die Tiere vor Ort an, machen Fotos und

Liebe Rattenfreunde,

was sollen wir sagen - die Osterratte war da und hat etwas ins (mit viel liebe aus Zeitungspapier gerupfte) Nest gelegt! Wir verschenken an euch 5 "Rattenliebe"-Bücher.

Falls ihr ein Buch gewinnen möchtet, schickt uns einfach bis spätestens Mittwoch den 24.04. (24 Uhr)

Die Mitgliederversammlung 2018 hat insgesamt 5 Stunden gedauert. Während die administrativen Tagesordnungspunkte (TOP 1 bis 8) ausgesprochen schnell in knapp 15 Minuten erledigt waren, wurde zu den darauffolgenden Themen und Präsentationen engagiert aber stets gut gelaunt diskutiert. An dieser Stelle möchten wir kurz und knapp die wichtigsten Inhalte erläutern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen